Fitnesstrainer Voraussetzungen

Lust auf Mode & Menschen? Beste Voraussetzungen für Farb-, Typ- und Stilberater!

Die Lust auf Farbe, Mode und Beauty sowie das Interesse an der Arbeit mit Menschen sind die wichtigsten Voraussetzungen für Farb-, Typ- und Stilberater. Dabei umfasst das Gebiet der Farb-, Typ- und Stilberatung nicht nur Outfit und Styling, sondern auch Benehmen und Umgangsformen. Das Ziel der Weiterbildung ist es, eine professionelle Beratung anbieten zu können.

Für wen eignet sich das Ausbildungsformat des Fernlehrgangs?

Das Ausbildungsformat des Fernlehrgangs hat sich zu einer sehr beliebten Form der Weiterbildung gemausert, denn: Ein Fernlehrgang passt sich prima dem Leben an – und zwar inklusive Familie und Beruf. Die Ausbildungsdauer – die bei der Ausbildung zum Farb-, Typ- und Stilberater bei neun Monaten liegt – ist in erster Linie eine Orientierungshilfe.

Eine kostenlose Verlängerung ist möglich. Wann die Inhalte der neun Studienbriefe gelernt werden, obliegt jedem Lehrgangsteilnehmer selbst. Wer über die Woche verteilt etwa vier bis fünf Stunden Zeit in den Fernlehrgang investiert, wird mit einem Abschluss als Farb-, Typ- und Stilberater belohnt – und das vermutlich sogar in der Regelstudienzeit.

Persönlich wichtig, um den Fernlehrgang auch abzuschließen sind diese Fähigkeiten: Zeitmanagement, Motivation und Disziplin. Ein großes Maß an Selbstständigkeit (vor allem beim Aneignen der Lerninhalte) ist ebenso wichtig, wie die Möglichkeit, die zeitlich überschaubare Weiterbildung zwischen Beruf, Familie, Freunden und Hobbys zu platzieren.

Diese Ausbildung ist die Richtige, wenn …

… Sie Lust haben, sich mit Mode und Beauty sowie Umgangsformen professionell auseinanderzusetzen. Gepaart mit dem Willen, mit Menschen zu interagieren, sind die wichtigsten Voraussetzungen für die Farb-, Typ- und Stilberater-Ausbildung bereits erfüllt. Die detaillierte Liste der Voraussetzungen für angehende Farb-, Typ- und Stilberater:

  • Die Lehrgangsteilnehmer sollten mit wachem Auge Farben, Kleidungsstile und Menschen beobachten. Dabei muss das Auge nicht zwingend nur auf Dritte gerichtet sein. Auch wer selbstreflexiv und selbstkritisch das eigene Erscheinungsbild optimieren möchte, bringt gute Voraussetzungen für die Ausbildung in Farb-, Typ- und Stilberatung mit.
  • Die Absolventen dieser Weiterbildung müssen gerne mit Menschen umgehen und ihnen beratend zur Seite stehen. Kommunikationsstärke, ein offenes Wesen und die Freude an der Beratung müssen ureigene Eigenschaften der Lehrgangsteilnehmer sein.
  • Interessierte können bereits einen Beruf aus dem Bereiche Mode und Beauty ausüben. Gelernte Kosmetiker, Schneider, Modedesigner, Nageldesigner oder sogar Freunde des Haareschneidens können ihre ureigene Profession in der Ausbildung zum Farb-, Typ- und Stilberater bestens kombinieren.

Die Mischung aus Interesse am Thema, Bereitschaft für eine Weiterbildungsmaßnahme und einer beruflichen Vision, zu der die Profession benötigt wird, zeichnen die Teilnehmer der Weiterbildungsmaßnahme aus. Je nach Lehrgangsanbieter werden Hilfsmittel wie ein Fotoapparat oder Schminkutensilien vorausgesetzt. Ein Blick in das Infomaterial zeigt die unterschiedlichen Anforderungen der Anbieter.

Dahin könnte die Reise nach der Ausbildung gehen

Die Intention des Lehrgangsteilnehmers wird auch dessen Zukunft bestimmen. Wer den Fernlehrgang in Farb-, Typ- und Stilberatung unter der Voraussetzung angeht, die eigene Gesamterscheinung zu optimieren, der absolviert die Ausbildung für sich selbst. Zum Anlass passende Kleidung und ein stimmiges Gesamtbild aus Haaren, Make-Up und Styling werden die positive Folge sein. Günstig wird sich das sowohl auf das Privatleben auswirken als auch auf den Beruf, denn das Image und das Ansehen einer Person hängen stark vom individuellen Auftritt ab.

Wer die Ausbildung zum Farb-, Typ- und Stilberater unter der Voraussetzung absolviert, damit den Grundstein für einen beruflichen Wieder- oder Neueinstieg zu kreieren, der wird sich neben den theoretischen Inhalten vor allem um die inhaltlichen Bausteine „Grundlagen der Beratung“ und „Selbstvermarktung“ kümmern.

Auch das Intensivseminar an der TYP Akademie ist dann inhaltlich betrachtet Pflicht. Wer sie anbietet, steht im entsprechenden Infomaterial.

Je nach der individuellen Karriereplanung kann es auch sinnvoll sein, neben der Ausbildung zum Farb-, Typ- und Stilberater eine Zusatzqualifikation zu erwerben. Möglich ist auch, dass die Ausbildung zum Farb-, Typ- und Stilberater ihrerseits eine Zusatzqualifikation darstellt. Wer bereits einen Fernlehrgang besucht hat oder den Besuch weiterer Lehrgänge plant, weiß: Ein Blick in das Infomaterial der Lehrgangsanbieter hilft dabei, sich für einen Anbieter zu entscheiden, der zur individuellen Weiterbildungsplanung passt. Bestellen Sie noch heute unverbindlich und kostenlos die Unterlagen und prüfen Sie, ob Sie die Voraussetzungen zum Farb-, Typ- und Stilberater mitbringen.

Auf einen Blick

Zielgruppe

Interessieren Sie sich für Schönheit und Mode? Wenn Sie außerdem kommunikativ sind und gerne beratend tätig werden wollen, ist die Ausbildung zum Farb- und Stilberater möglicherweise genau das Richtige für Sie. Sie können so Ihr bereits vorhandenes Dienstleistungsangebot erweitern oder den Schritt in die Selbstständigkeit wagen.

Beginn & Dauer

Mit dem Fernlehrgang „Farb- und Stilberatung“ kann jederzeit begonnen werden. Angesetzt sind für diesen 9 Monate, innerhalb derer Sie 9 Studienhefte bearbeiten. Dabei ist es möglich, die Regelstudienzeit zu verkürzen oder kostenlos um 6 Monate zu verlängern.

Voraussetzungen

Für diese Weiterbildung sind keine Voraussetzungen zu erfüllen. Es kann zwar von Vorteil sein, beruflich aus dem Bereich des Einzelhandels oder der Schönheit mit Erfahrungen und / oder Ausbildung zu kommen, ist jedoch nicht zwingend erforderlich.

Kosten

Die Kosten variieren eher geringfügig, sind aber bei jedem Anbieter in den kostenlosen Infopaketen aufgeschlüsselt.

Probelektion

Wenn Sie bei Ihrem favorisierten Anbieter ein kostenloses Infopaket anfordern, enthält dieses stets auch ein bis zwei Probelektionen, mit denen Sie sich einen guten Überblick über die Inhalte und den Ablauf des Fernlehrgangs „Farb- und Stilberatung“ verschaffen können.

Probestudium

Bei jedem Fernlehrgangsinstitut lässt sich gratis ein Probestudium beginnen, innerhalb dessen Sie 4 Wochen unverbindlich in diese Weiterbildung schnuppern können.

Abschluss

Nachdem Sie alle Aufgaben eingereicht haben, bekommen Sie ein institutseigenes Zeugnis und außerdem ein Zertifikat, das Ihnen Ihre Teilnahme am Praxisseminar belegt. Bei Bedarf lässt sich beides in einer englischen Variante ausstellen.

COVID-19

Fall Sie das freiwillige Praxisseminar abschließen möchten, ist dies zu einem späteren Zeitpunkt möglich. Alternativ lässt sich dieses bei einigen Anbietern auch online absolvieren.
Infomaterial anfordern Banner - Farb- und Stilberater
Infomaterial anfordern Banner - Farb- und Stilberater
Infomaterial anfordern Banner - Farb- und Stilberater
Farb-, Typ- und Stilberatung
Dauer 9 Monate
9 Monate
3 Seminartage
3 Seminartage
Lernaufwand - 4-5 Std in der Woche
4-5 Std. die Woche
Kosten auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Farb-, Typ- und Stilberatung
Dauer 9 Monate
9 Monate
3 Seminartage
3 Seminartage
Lernaufwand - 4-5 Std in der Woche
4-5 Std. die Woche
Kosten auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Farb-, Typ- und Stilberatung
Dauer 9 Monate
9 Monate
3 Seminartage
3 Seminartage
Lernaufwand - 4-5 Std in der Woche
4-5 Std. die Woche
Kosten auf Anfrage
Kosten auf Anfrage

So läuft das Fernstudium ab

Wie funktioniert das Fernstudium zum Farb-, Typ- und Stilberater?
Ihre Ausbildung zum Farb-, Typ- und Stilberater meistern Sie größtenteils in Eigenregie. Von Ihrem Institut erhalten Sie die dazu erforderlichen Lernmaterialien und Inhalte. Regelmäßig senden Sie Aufgaben ein, die im Anschluss berichtigt werden. Im Laufe der 9-monatigen Lehrgangsdauer bearbeiten Sie so insgesamt 9 Studienhefte. Unterstützt werden Sie durch Betreuer Ihres Instituts und zahlreiche digitale Services. Falls Sie an freiwilligen, mehrtägigen Praxisseminaren teilnehmen, erhalten Sie bei Abschluss des Lehrgangs neben Ihrem Zeugnis ein zusätzliches Zertifikat. Als Studierender einer Fernuni haben Sie Zugang zum Online Campus.
Wie funktioniert die Anmeldung?
Den Infobroschüren und -paketen der einzelnen Lehrgangsanbieter liegen stets auch Formulare zur Anmeldung bei. Sie füllen Sie einfach aus und senden Sie an das Institut zurück. Alternativ können Sie sich online einschreiben, indem Sie die Website des Anbieters öffnen und Ihre Daten dort in die Eingabemaske eingeben. Daneben brauchen Sie nur eine aktuelle E-Mail-Adresse, um sich anzumelden.
Was passiert nach der Anmeldung?
Je nachdem, was Sie bei Ihrer Anmeldung ausgewählt haben, schickt Ihnen Ihr Institut Ihre Unterlagen per E-Mail oder Post zu. Dies geschieht nach erfolgreicher Anmeldung automatisch. Neben Dokumenten wie dem Ausbildungsvertrag führen Sie Anleitungen für den Online Campus und den Lehrgang allgemein in die verschiedenen Themen ein.
Wie bekomme ich die Unterlagen?
In regelmäßigen Abständen gelangen die Studienhefte zu Ihnen, je nach Auswahl via Post oder auf digitalem Wege. Zusätzlich können Sie auf diese über den Online Campus Ihres Anbieters zugreifen, auf dem auch viele weitere Materialien auf Sie warten.
Wie bearbeite ich die Studienhefte?
Jedes Studienheft bringt eine Einleitung mit sich, die Sie in das Oberthema das Heftes und notwendige Vorgehensweisen bei der Bearbeitung unterrichtet. Grundsätzlich lesen Sie jedes Heft intensiv durch und bearbeiten anschließend die am Heftende stehenden Aufgaben. Diese sind zur Kontrolle bei Ihrem Institut einzureichen. Ein betreuender Dozent prüft Ihre Antworten und sendet diese mit einer Rückmeldung an Sie zurück.
Welche Fristen gibt es für die Bearbeitung?
Die Studienhefte können frei und ohne Fristen bearbeitet und eingereicht werden. Um in der angesetzten Lehrgangsdauer zu bleiben, ist etwa ein Heft pro Monat zu abzuschließen. Ein weiterer Orientierungspunkt ist die wöchentliche Lernzeit von 4 bis 5 Stunden.
Kann ich meine Prüfungen zuhause schreiben?
Die Aufgaben der Studienhefte stellen die einzige Prüfung dar, die Sie während des Fernlehrgangs zu absolvieren haben. Diese können Sie natürlich von zu Hause aus bearbeiten.
Gibt es Präsenzphasen?
Der Fernlehrgang „Farb-, Typ- und Stilberatung“ bietet je nach Institut ein oder mehrtägige Praxisseminare an. Dieser Service ist optional und nicht notwendig, um das Fernstudium abzuschließen. Eine Teilnahme empfiehlt sich dennoch, besonders bei dem Wunsch nach Selbstständigkeit.
Wie funktioniert der Online Campus?
Mit den nach Ihrer Anmeldung erreichten Zugangsdaten können Sie sich beim Online Campus anmelden und die hier angebotenen Services in Anspruch nehmen. Neben Lernmaterialien in verschiedensten Formen können Sie Betreuer und andere Studierende kontaktieren, Lerngruppen gründen und sich für Veranstaltungen anmelden. Im persönlichen Bereich finden Sie eine Übersicht Ihres Studienablaufs und können Ihre Fortschritte planen und eintragen.
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren
Per Fernstudium zum Farb-, Typ- und Stilberater

Per Fernstudium zum Farb-, Typ- und Stilberater

Schlagen Sie noch heute einen neuen Weg ein. Das Fernstudium bietet eine hervorragende Chance für eine Aus- und Weiterbildung in der Farb-, Typ- und Stilberatung. Ein großer Vorteil des Fernstudiums ist die Flexibilität, zeitlich wie räumlich.

mehr lesen
Dauer der Farb-, Typ- und Stilberater Ausbildung

Dauer der Farb-, Typ- und Stilberater Ausbildung

Gerade einmal neun Monate dauert die Ausbildung in der Farb-, Typ- und Stilberatung. Der wöchentliche Lernaufwand liegt bei vier bis fünf Stunden. Eine kostenlose Verlängerung um sechs Monate ist möglich. Inhaltlich betrachtet empfiehlt sich auch der Blick auf weitere Fernlehrgänge.

mehr lesen