FAQ – Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen und die dazu passenden Antworten. Das Ganze im Kompaktformat rund um das Thema Aus- und Weiterbildung zum Farb-, Typ- und Stilberater im Fernlehrgang. Ausführliche Antworten und Erklärungen finden Sie in unseren entsprechenden Fachartikeln in der Rubrik Ausbildung.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Was sind die Voraussetzungen für die Farb-, Typ- und Stilberatung Ausbildung?

    Die Voraussetzungen, um Farb-, Typ- und Stilberater zu werden, sind vor allem inhaltlicher Natur. Das heißt, dass nicht etwa ein bestimmter Schulabschluss nötig ist, um Farb-, Typ- und Stilberater zu werden, sondern im besten Fall Erfahrungen im Bereich Beauty, Kosmetik und Styling vorhanden sind. Auch Kommunikationsstärke ist nötig, um in diesem Beraterberuf erfolgreich zu sein.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Wie lange dauert der Lehrgang Farb-, Typ- und Stilberatung?

    Die Ausbildung zum Farb-, Typ- und Stilberater dauert via Fernlehrgang neun Monate. Während dieser Zeit stehen neun Studienbriefe als Unterrichtslektüre auf dem Lehrplan. Die Inhalte zu Farbenlehre, Stilberatung, Frisuren, Make-up und anderen Themen erfordern etwa vier bis fünf Stunden Lernzeit pro Woche.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Wann beginnen die Kurse?

    Die Ausbildung zum Farb-, Typ- und Stilberater kann an einem Fernlehrgangsinstitut jederzeit starten. Das ist der große Vorteil im Fernstudium: die zeitliche Flexibilität. Auch die Ausbildungsdauer, die auf eine Regelstudienzeit von neun Monaten ausgelegt ist, kann kostenfrei verkürzt bzw. verlängert werden.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Kann man die Ausbildungszeit verlängern bzw. verkürzen?

    Die Regelstudienzeit für die Ausbildung zum Farb-, Typ- und Stilberater beläuft sich auf neun Monate. In diesem Zeitraum sind die Inhalte der Studienhefte zu studieren. Die Fernlehrgangsinstitute bieten auch die Möglichkeit, die Regelstudienzeit zu verkürzen oder kostenfrei zu verlängern.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Welche Fördermöglichkeiten werden geboten?

    Die Ausbildung zum Farb-, Typ- und Stilberater kostet Geld, das Interessierte nicht zwingend allein aufwenden müssen, denn es gibt diverse Zuschuss- und Förderprogramme. Geringverdiener können den Prämiengutschein vom Staat zur Refinanzierung nutzen. Auch das Weiterbildungssparen ist ein staatlich gefördertes Zuschussprogramm. Darüber hinaus gibt es Zuschüsse von der Bundesagentur für Arbeit, wie etwa den Bildungsgutschein oder das Sonderprogramm WeGebAu.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Was kostet die Farb-, Typ- und Stilberatung Ausbildung ?

    Monatlich kostet die Ausbildung zum Farb-, Typ- und Stilberater zwischen 62 und 150 Euro. Damit belaufen sich die Kosten für die Ausbildung zum Farb-, Typ- und Stilberater hochgerechnet auf die Ausbildungsdauer von neun Monaten auf 558 bis 1.350 Euro.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Was ist Fern­unter­richt?

    Fernunterricht bedeutet für angehende Farb-, Typ- und Stilberater, dass sie die Inhalte von neun Studienheften binnen neun Monaten in Eigenregie lernen müssen. Darin werden die relevanten Ausbildungsinhalte rund um Farbe, Frisuren und Make-up vermittelt. Ergänzt werden kann diese Theoriephase durch Praxisseminare.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Welche Vorteile hat Fern­unter­richt?

    Die größte Stärke des Fernunterrichts ist die zeitliche Flexibilität. Die Teilnehmer können die Lehrgangsmaterialien morgens, mittags oder abends studieren – je nachdem wie der Fernlehrgang in den Tagesplan passt. Zudem erlauben die Fernlehrgangsanbieter, die Regelstudienzeit von neun Monaten zu verkürzen oder zu verlängern.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Für wen ist Fern­unter­richt geeignet?

    Ein Fernlehrgang ist grundsätzlich für Interessierte an einer Weiterbildung geeignet, die bereits im Beruf stehen und sich berufsbegleitend weiterbilden möchten. Auch Eltern in Elternzeit oder Menschen, die Angehörige im Haushalt pflegen, profitieren von der Flexibilität des Fernstudiums. Inhaltlich betrachtet ist die Ausbildung zum Farb-, Typ- und Stilberater für all jene gut geeignet, die sich zielgerichtet im Bereich Beauty und Beratung weiterbilden möchten.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Wer bietet Fern­unter­richt an und welche Anbieter gibt es?

    Ils, sgd, Fernakademie für Erwachsenenbildung und die Laudius Akademie sind die Anbieter, die eine Ausbildung zum Farb-, Typ- und Stilberater via Fernlehrgang ermöglichen. Darüber hinaus gibt es alternative Lehrgänge, wie etwa die Ausbildung zur Kosmetikerin oder die Ausbildung zur Schneiderin, die von der Laudius-Akademie für Fernstudien angeboten wird. Auch das Haareschneiden kann dort via Fernlehrgang erlernt werden.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Wie komme ich an das Infomaterial?

    Das Infomaterial der Lehrgangsanbieter lässt sich unverbindlich, kostenlos und via Mausklick bestellen. Wichtig ist ein Blick in das Infomaterial der Anbieter deswegen, weil nur so herausgefunden werden kann, ob beispielsweise die Ausbildung zum Farb-, Typ- und Stilberater die richtige Wahl ist, oder ob inhaltlich ein anderer Themenbereich vielleicht viel mehr interessiert, wie beispielsweise der Nageldesign-Fernlehrgang oder ein Fernlehrgang, um das Stricken zu erlernen.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Wie kann ich Kosmetikerin werden?

    Es gibt mehrere Wege, um Kosmetikerin zu werden. Wer sich direkt nach dem Schulabschluss für diesen Beruf interessiert, wird am ehesten die duale Ausbildung absolvieren, die binnen drei Jahren zum Abschluss führt. Eine Alternative dazu ist die Ausbildung zur Kosmetikerin an einer Kosmetikerschule. Diese Ausbildung ist jedoch sehr teuer. Die Ausbildung zur Kosmetikerin via Fernlehrgang ist die günstigere Variante sowie für all jene gut geeignet, die bereits einen Beruf erlernt haben und nach einer berufsbegleitenden Weiterbildung suchen.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Wie lange dauert eine Ausbildung zur Kosmetikerin?

    Die Ausbildung zur Kosmetikerin via Fernlehrgang kann binnen sechs Monaten absolviert werden oder nach 15 Monaten mit dem Abschluss als geprüfte Kosmetikerin enden. Zum Vergleich: Die duale Ausbildung dauert drei Jahre. Kosmetikschulen haben eigene Ausbildungspläne, die sie binnen vier bis 12 Monaten vermitteln. Derartige Schulen sind jedoch deutlich teurer als die Ausbildung an einem Fernlehrgangsinstitut.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Wie viel kostet eine Ausbildung zur Kosmetikerin?

    Die Kosten für die Ausbildung zur Kosmetikerin variieren je nach Ausbildungsort. Die Ausbildung wird als dualer Lehrberuf angeboten. Sie dauert drei Jahre und bringt ein Lehrlingsgehalt. Die Ausbildung an einer Kosmetikerschule kann mehrere tausend Euro kosten. Eine Ausbildung zur Kosmetikerin via Fernlehrgang ermöglicht die Weiterbildung parallel zur Berufstätigkeit. Je nach Fernlehrgangsinstitut gibt es Kurse, die auf 15 Monate angelegt sind und 1.800 bis 2.100 Euro kosten, oder eine kürzere Ausbildung von sechs Monaten, die zwischen 600 und 650 Euro kostet.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Was für ein Abschluss braucht man um Kosmetikerin zu werden?

    Die Voraussetzungen, um Kosmetikerin via Fernlehrgang zu werden, sind überschaubar: Interesse am Thema sowie das technische Equipment, um an PC, Notebook oder Tablet die Lehrvideos zu studieren, sind Grundvoraussetzung.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Wie viel verdient man als Kosmetikerin?

    Das Einstiegsgehalt eines geprüften Kosmetikers liegt zwischen 1.400 und 1.700 Euro brutto. Das Spitzengehalt kann bis zu 3.000 Euro betragen. Die große Gehaltsspanne lässt sich auf die unterschiedlichen Einsatzbereiche zurückführen. Als angestellte Kosmetikerin ist das Gehalt eher moderat; als selbstständige Kosmetikerin kommt es mitunter auch auf die Portion an Unternehmergeist an, die über das Einkommen entscheidet.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Wie kann man Schmuckdesigner werden?

    Die Ausbildung zum Schmuckdesigner wird als Fernlehrgang angeboten. Dieser umfasst ein umfangreiches Selbststudium von 14 Monaten. Auch ein dreitägiger Workshop gehört zur Ausbildung zum Schmuckdesigner. Vermittelt werden während der Ausbildung diverse technisch-handwerkliche Fähigkeiten sowie Kompetenzen, die für die Vermarktung des eigenen Schmucks wichtig sind.

  • image/svg+xmlimage/svg+xml
    Wie lange dauert eine Ausbildung zum Schneider?

    Die Ausbildung zum Schneider kann dual binnen drei Jahren absolviert werden oder via Fernlehrgang berufsbegleitend binnen 18 Monaten. Der Fernlehrgangsanbieter hat die Ausbildung so konzipiert, dass etwa vier bis sechs Stunden pro Woche aufgewendet werden müssen, um die Lernmaterialien zu studieren, von denen monatlich ein neues Paket eintrifft.