Farb-, Typ- und Stilberaterin nimmt Maß

Tätig in der Farb-, Typ- und Stilberatung

Das Fernstudium in der Farb-, Typ- und Stilberatung ist für alle, die Freude an Mode und Ästhetik haben. Eine stimmige Kombination von Farben und Materialien sorgt für einen persönlichen Stil und positive Ausstrahlung. Ein überzeugendes Outfit und sicheres Auftreten sind häufig ein Schlüssel zum Erfolg. Lernen Sie sich und andere mit einem stilvollen Erscheinungsbild in Szene zu setzen.

Es gibt diese Menschen, die es einfach können: Sich perfekt inszenieren – ein rundum perfektes Äußeres zaubern. „Wie machen die das bloß?“, fragt sich beim Anblick eines solch perfekten Auftritts die ein oder der andere Anwesende mit Sicherheit. Doch die Antwort lautet nicht etwa: „Sie ist eben von Natur aus wunderschön“ oder „Er kann es eben einfach – es wurde ihm in die Wiege gelegt.“, sondern vermutlich vielmehr: „Er oder sie hat in Sachen Farb-, Typ- und Stilberatung einen guten Ratgeber.“ Genau genommen einen guten Farbberater und gleichzeitig Stilberater.

Farb-, Typ- und Stilberatung für Jedermann

Jeder Mensch ist auf seine eigene Art und Weise schön. Der Farb-, Typ- und Stilberater sorgt dafür Akzente zu setzen und Persönlichkeit zu unterstreichen. Die richtige Kleidung und ein sicherer Stil, der individuell zur betreffenden Person passt, kombiniert mit guten Umgangsformen sagen eine ganze Menge aus, wenn es um unsere Außenwirkung geht. Und tatsächlich gelingt es nur den wenigsten, mit der Auswahl der richtigen Stoffe, Schnitte und Farben die Aufmerksamkeit aller Anwesenden, beim betreten eines Raums, auf sich zu ziehen. Um eine in sich stimmige Wirkung auf andere Menschen auszuüben, bedarf es eben mehr als ein paar dick angestrichener Wimpern oder eines selbstbewussten Gangs. Hier kommen Farb-, Typ- und Stilberater ins Spiel.

Das Zusammenwirken von Farben, Materialien und Stil trägt entscheidend zur Ausstrahlung einer Person bei. Der Job des Farb-, Typ- und Stilberaters ist es, seinen Klienten mithilfe des Wissens um diese Zusammenhänge zu einer optimalen Außenwirkung zu verhelfen. Doch Farb-, Typ- und Stilberater beraten nicht nur Personen bezüglich ihres äußeren Erscheinungsbildes, sondern gestalten ganze Räume, Wohnungen und Praxen. Das besonders Tolle ist: Für jeden, der ein wenig Begabung mitbringt und sich aufrichtig interessiert und engagiert, ist eine Ausbildung zum Farb-, Typ- und Stilberater ein Gewinn. Das gilt übrigens nicht nur für Frauen, sondern auch für Männer. Denn auch die zu Beratenden sind keineswegs nur Frauen – auch Männer gehören zu den Kunden von Farb-, Typ- und Stilberatern.

Farbtafeln sind wichtigste Hilfsmittel in der Farb-, Typ- und Stilberatung

Viele Farb-, Typ- und Stilberater arbeiten selbstständig als Freiberufler. Zudem lassen sich aber auch Fachkräfte aus verwandten Berufen, wie etwa Kosmetikerinnen oder Frisöre, in der Farb-, Typ- und Stilberatung ausbilden und stellen ihre neu erworbenen Fähigkeiten anschließend ihrem Arbeitgeber zur Verfügung. Schließlich stärkt ein erweitertes Portfolio den Marktwert und schützt vor Arbeitslosigkeit! Doch egal ob als Freiberufler oder im Rahmen eines Zusatzangebots des gewohnten Arbeitgebers.

Jeder Farb-, Typ- und Stilberater beginnt seine Farb-, Typ- und Stilberatung in der Regel mit demselben ersten Schritt. Bei der Bestimmung des Typs der beratenen Person werden Farbtafeln und Tücher in verschiedenen Farben zu Hilfe genommen. Der Berater hält die Tafeln oder Tücher an das Gesicht des Kunden und bestimmt, welche der Farben besonders gut zu der Person passen. Denn manche Farben lassen einige Menschen blass oder krank aussehen, andere hingegen wirken mit diesen Farben frisch, gesund und voller Tatendrang. Der Berater bestimmt so den Farbtyp der zu beratenden Person.

Der Farb-, Typ- und Stilberater kennt alle Farbtypen

Wichtig ist, dass Frauen, die ihren Typ bestimmen lassen möchten, bei diesem Vorgang keinerlei Make-up tragen sollten, um das Ergebnis nicht zu verfälschen. Außerdem sollten sie unbedingt ihre originale Haarfarbe so treffend wie möglich beschreiben und auch Vergleichsmöglichkeiten nutzen, um so einen authentischen Eindruck ihres Originaltyps zu ermöglichen. Bei gefärbten Haaren ist es daher ratsam ein aussagekräftiges Foto mit der natürlichen Haarfarbe zum Beratungsgespräch mitzubringen. Menschen mit sehr heller Haut, blauen oder grünen Augen und hellem Haar beispielsweise werden häufig dem sogenannten Frühlingstyp zugeordnet. Wenn diese Menschen Stoffe in hellen Pastelltönen tragen, scheinen sie regelrecht zu strahlen.

Neben dem Frühlingstyp gehören der Sommertyp, der Herbsttyp und der Wintertyp zu den Grundtypen, denen viele Menschen zugeordnet werden können. Recht häufig kommt allerdings auch der Fall vor, dass eine Person nicht nur einem dieser Typen zugeordnet werden kann, sondern als Mischtyp Merkmale zweier benachbarter Typen aufweist, wie beispielsweise der Sommer- und der Herbsttyp.

Die Wahl von Stoffen und Accessoires

Mit dem Erarbeiten einer Farbpalette, welche gut zu dem Beratenen passt, ist es bei der Farb-, Typ- und Stilberatung noch lange nicht getan. Im nächsten Schritt werden weitere Faktoren genau unter die Lupe genommen. Zum Beispiel welchen Körperbau hat der Beratene, welche Merkmale kennzeichnen seine Figur? Denn nicht nur die Farbgebung der Kleidung ist wichtig für ein stimmiges Gesamtbild, sondern auch der Stil der Kleidung. Während manche Menschen beispielsweise in derben Stoffen wie Cord oder grober Baumwolle eine tolle Ausstrahlung aufweisen, sollten andere diese Materialien meiden und sich eher in weiche, fließende Stoffe wie Seide oder Jersey hüllen. Der Farb-, Typ- und Stilberater kann mit diesen Kenntnissen Personen, die sich gern typgerecht kleiden und stylen möchten, nicht nur bei der Wahl der Kleidung behilflich sein, sondern auch bezüglich des Make-ups, der Frisur und den Accessoires seine Fähigkeiten in den Dienst des Kunden stellen.

Wer neugierig auf den Beruf des Farb-, Typ- und Stilberaters geworden ist, hat die Möglichkeit, das hier auf dieser Seite kostenlos angebotene Informationsmaterial der ausgewählten Fernlehrgangsanbieter anzufordern. Vergleichen Sie die Angebote bequem und in aller Ruhe von zuhause aus und wagen Sie den ersten Schritt hin zu einer neuen Karriere.

Die ersten 4 Wochen des Lehrgangs sind als Testphase angelegt. Sollten Sie merken, dass die Ausbildung nicht Ihren Vorstellungen entspricht, können Sie kostenlos vom Lehrgang zurücktreten. Sollten Sie sich dafür entscheiden, stehen Ihnen eine Vielzahl an Fördermöglichkeiten zur Verfügung.

Eine Weiterbildung in der Farb-, Typ- und Stilberatung muss aber nicht zwangsläufig in einer beruflichen Neuorientierung oder einer Ausweitung der beruflichen Fähigkeiten gipfeln. Auch wer sich einfach nur Expertenwissen für den persönlichen Auftritt aneignen will, liegt mit dieser Weiterbildung genau richtig.

Auf einen Blick

Zielgruppe

Falls Sie bereits im Beauty- oder Modesektor arbeiten und Ihr Profil erweitern wollen, kann Ihnen die Weiterbildung zum Farb-, Typ- und Stilberater dabei helfen. Ob mit oder ohne Ausbildung können Sie sich mit diesem Fernlehrgang selbstständig machen und / oder beruflich spezialisieren. Auch in sozialen Berufen und beratenden Tätigkeiten profitieren Sie von der Weiterbildung in der Farb-, Typ- und Stilberatung. Als Kommunikationstalent, dass sich für Mode und Schönheit interessiert, eignen Sie sich besonders für diesen Kurs.

Beginn & Dauer

Die Dauer der Ausbildung erstreckt sich über 9 Monate, die sich kostenlos um ein halbes Jahr erweitern lässt, auch eine Verkürzung ist möglich. Wöchentlich arbeiten Sie etwa 4 bis 5 Stunden mit Ihren Lernmaterialien.

Voraussetzungen

Ohne Voraussetzungen erfüllen zu müssen, können Sie diesen Kurs jederzeit beginnen. Hilfreich kann dabei eine Ausbildung und / oder Erfahrungen in einschlägigen Bereichen, wie Einzelhandel oder Beauty, sein, auch um das Erlernte beruflich einzusetzen. Diese sind aber optional und kein Muss.

Kosten

Je nach Institut sind für den Fernlehrgang „Farb-, Typ- und Stilberatung“ monatliche Gebühren zu leisten. Die Preise variieren ein wenig, sodass es Sinn macht, die Anbieter und ihr jeweiliges Serviceangebot zu vergleichen. Dazu können Sie kostenlose Infopakete bei jedem Institut anfordern.

Probelektion

Besagte Infopakete enthalten nicht nur detaillierte Informationen über den Fernlehrgang, dessen Inhalte und Ablauf, sondern auch 1 bis 2 Probelektionen. Damit können Sie einen konkreten Einblick in die Ausbildung zum Farb-, Typ- und Stilberater gewinnen.

Probestudium

Sie können ein kostenloses und unverbindliches Probestudium beginnen, um sich von dem Fernlehrgang zu überzeugen. Nach dem 4-wöchigen Schnupperstudium lässt sich die Weiterbildung einfach kündigen, sollten Sie sich als unpassend für Sie herausstellen.

Abschluss

Nach Abschluss aller Einsendeaufgaben erhalten Sie ein Zeugnis Ihres Instituts und darüber hinaus ein Zertifikat, welches Ihnen die Teilnahme am Praxisseminar nachweist. Auf Wunsch bekommen Sie beides in einer englischen Variante.

COVID

Im eigenständigen Fernstudium sind Sie von Corona weitgehend unbetroffen. Einzig das optionale Seminar, das sich über 3 bis 4 Tage erstreckt, ist entweder zu einem späteren Zeitpunkt oder evtl. sogar online zu belegen.
GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
Farb-, Typ- und Stilberatung
Dauer 9 Monate
9 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 4-5 Std in der Woche
4-5 Std./Woche
Kosten auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Farb-, Typ- und Stilberatung
Dauer 9 Monate
9 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 4-5 Std in der Woche
4-5 Std./Woche
Kosten auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Farb-, Typ- und Stilberatung
Dauer 9 Monate
9 Monate
Piktogramm: Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 4-5 Std in der Woche
4-5 Std./Woche
Kosten auf Anfrage
Kosten auf Anfrage

So läuft das Fernstudium ab

Wie funktioniert das Fernstudium zum Farb-, Typ- und Stilberater?
Selbstständig eignen Sie sich die Inhalte der Weiterbildung „Farb-, Typ- und Stilberatung“ an. Hierbei sind Sie stets ort- und zeitunabhängig und arbeiten in Ihrem individuellen Tempo. Während der Ausbildungszeit von 9 Monaten schließen Sie insgesamt neun Studienhefte sowie Einsendeaufgaben ab. Daneben können Sie frei entscheiden, ob Sie am praktischen Seminar teilnehmen wollen oder nicht. Abschließend wird Ihnen ein Zeugnis und evtl. auch ein Zertifikat über das Praxisseminar zugestellt. Beständig betreut werden Sie während Ihres Studiums von Fachdozenten des Instituts, die Ihnen regelmäßig persönliche Rückmeldungen zu Ihren eingesendeten Aufgaben geben. Eine große Rolle spielt außerdem der Online Campus Ihres Instituts, der Ihnen Zugriff auf eine Vielzahl an Materialien gibt, eine individuelle Studienverwaltung ermöglicht und auf dessen Plattform Sie Kontakt zu Betreuern und Kommilitonen aufnehmen können.
Wie funktioniert die Anmeldung?
Für diesen Fernlehrgang können Sie sich jederzeit schriftlich oder online anmelden. Bei Bestellung des kostenlosen Infopaketes erhalten Sie mit diesem auch direkt Formulare zur Anmeldung, die Sie einfach ausfüllen und an das Institut zurücksenden können. Alternativ melden Sie sich über die Website des jeweiligen Anbieters an. Entweder laden Sie hier die notwendigen Formulare herunter und reichen diese schriftlich ein, oder nehmen die Anmeldung komplett online vor. Dazu müssen Sie nur eine E-Mail-Adresse sowie Ihre persönlichen Daten in die Eingabemaske ausfüllen.
Was passiert nach der Anmeldung?
Je nach Ihrem Vorgehen bei der Anmeldung erhalten Sie eine automatische Bestätigung per Post oder E-Mail. Auf diese Weise erreichen Sie ebenso die weiteren Unterlagen wie der Ausbildungsvertrag, eine Einführung in den Lehrgang und natürlich auch die ersten Studienhefte.
Wie bekomme ich die Unterlagen?
Je nachdem, was Sie bei Ihrer Anmeldung angegeben haben, erhalten Sie Ihre Unterlagen automatisch per Post oder auf digitalem Weg. Daneben steht Ihnen stets auch der Online Campus Ihres Anbieters zur Verfügung, um Lernmaterialien herunterzuladen. Die Studienhefte werden Ihnen regelmäßig zugesandt und finden sich oftmals in Kopie im Online Campus.
Wie bearbeite ich die Studienhefte?
Die 9 Studienhefte können Sie nach eigenem Ermessen bearbeiten. Aufschluss über wichtige Regelungen gibt Ihnen ggf. die Einleitung des aktuellen Heftes. Nachdem Sie dieses gründlich gelesen haben, beantworten Sie die beiliegenden Aufgaben mittels des neu gewonnenen Wissens. Anschließend reichen Sie diese ein, was per Mail, Post oder über den Online Campus möglich ist. Der zuständige Betreuer prüft Ihre Antworten und sendet diese mit einem persönlichen Feedback an Sie zurück.
Welche Fristen gibt es für die Bearbeitung?
Dieser Fernlehrgang kommt gänzlich ohne Fristen aus. Bei Ihrer Zeitplanung sollten Sie die angegebenen 4 bis 5 Stunden Arbeitspensum pro Woche und die insgesamt 9 Studienhefte bedenken, von denen eins pro Monat zu bewältigen ist, wenn Sie in der Regelstudienzeit bleiben wollen.
Kann ich meine Prüfungen zuhause schreiben?
Sie müssen für den Fernlehrgang des Farb-, Typ- und Stilberaters lediglich die 9 Studienhefte und beigelegten Aufgaben abschließen und einsenden. Weitere Prüfungen sind nicht vorgesehen.
Gibt es Präsenzphasen?
Sie haben die Möglichkeit, an praktischen Seminaren teilzunehmen. Diese erstrecken sich meist über 3 oder 4 Tage und machen besonders für diejenigen Sinn, die eine selbstständige Beratertätigkeit anstreben. Auch wenn eine Teilnahme empfohlen wird, bleibt diese optional.
Wie funktioniert der Online Campus?
Umfassende Hilfestellungen bei Ihrem Fernstudium finden Sie dank des Online Campusses Ihres Instituts. Zusätzliche Lernmaterialien in diversen Formaten und Kopien Ihrer Studienhefte erleichtern Ihnen das Lernen. Per Forum, Chats oder E-Mail können Sie Fachdozenten und Mitstudenten erreichen, um zum Beispiel eine Lerngruppe zu bilden. Viele Zusatzinformationen rund um Ihren Lehrgang und Angebote des Instituts sind hier aufgelistet. In Ihrem persönlichen Bereich können Sie den Ablauf Ihrer Ausbildung einsehen und planen und sich zum Beispiel für Seminareinheiten anmelden.
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren
Was ist ein Stilberater?

Was ist ein Stilberater?

Kleider machen Leute – das hat schon Gottfried Keller in seiner gleichnamigen Novelle beschrieben. Informieren Sie sich, wie Ihnen ein Stilberater bei stilsicherem Auftreten und Erscheinungsbild mit Rat und Tat zur Seite stehen kann.

mehr lesen
Was ist ein Farbberater?

Was ist ein Farbberater?

Fragen Sie sich welche Farbe Ihnen besonders gut steht? Der Farbberater hilft Ihnen anhand von bestimmten äußerlichen Merkmalen wie Haut, Haare und Augen den richtigen Farbtypen zu finden und so Ihre Persönlichkeit zu unterstreichen.

mehr lesen
Per Fernstudium zum Farb-, Typ- und Stilberater

Per Fernstudium zum Farb-, Typ- und Stilberater

Schlagen Sie noch heute einen neuen Weg ein. Das Fernstudium bietet eine hervorragende Chance für eine Aus- und Weiterbildung in der Farb-, Typ- und Stilberatung. Ein großer Vorteil des Fernstudiums ist die Flexibilität, zeitlich wie räumlich.

mehr lesen